14/11/2021

Erfreulicher Saison-Abschluss von Schrötter & Emotionaler Abschied von Arbolino

Mit dem neunten Platz im neu gestarteten 16-Runden-Finale von Valencia, beendete Marcel Schrötter die Saison 2021 als Gesamt-Zehnter der Moto2-Weltmeisterschaft. Für Tony Arbolino hieß es, sich nach einem schwierigen Wochenende vom LIQUI MOLY Intact GP-Team zu verabschieden.

Seit langem waren die Zuschauerränge nicht mehr so gut gefüllt wie bei dem diesjährigen Saison-Finale auf dem Ricardo Tormo Circuit in Valencia. Die Stimmung erinnerte an alte Zeiten und sorgte für eine gebührende letzte Show des Jahres.

Platz zwei im Warm-Up gab Marcel Schrötter nach einem starken Samstag zusätzliches Selbstvertrauen. Beim Start aus Reihe fünf war das Glück diesmal auf der Seite des Deutschen als er einem Dreier-Crash in Kurve zwei von Marco Bezzecchi, Lorenzo Baldassarri und Xavi Vierge geradeso ausweichen konnte. Das Rennen wurde abgebrochen und kurze Zeit später als 16-Runden-Sprint neu gestartet.

Dieses Mal kam der 28-Jährige noch besser weg, machte einige Plätze gut und war lange Zeit Teil der großen Spitzengruppe. Nachdem er Tom Lüthi, an dem bei dessen letzten Karriere-Start kein einfaches Vorbeikommen war, hinter sich lassen konnte, ging es von Position sieben dann noch hinter Sam Lowes und Jorge Navarro auf den neunten Platz. Mit unter acht Sekunden Rückstand zum Sieger Raul Fernandez und als Neunter vor dem frisch gekrönten Weltmeister Remy Gardner konnte Marcel Schrötter die Saison mit einem weiteren Top-Ten-Ergebnis und mit 98 Punkten als WM-Zehnter versöhnlich abschließen!

Für Tony Arbolino endete heute eine aufregende Rookie-Saison. Der 21-Jährige wagte mit dem LIQUI MOLY Intact GP-Team den Aufstieg in die Moto2-Klasse und musste in einem Jahr durch eine harte Schule. Er fuhr acht Mal in die Punkte, raste in Le Mans auf den vierten Platz und verlässt den Memminger Rennstall mit 51 Punkten auf dem 14. Gesamtrang. Nach einem schwierigen Valencia-Finale nahm der Italiener auf Platz 23 einen emotionalen Abschied von der Intact GP-Familie, die ihm alles Gute für seine Zukunft wünscht!

Für das LIQUI MOLY Intact GP-Team geht eine intensive Saison auf dem 7. Rang der WM-Teamwertung zu Ende.

Rennen:
1. Raul FERNANDEZ / SPA / KALEX
2. Fabio DI GIANNANTONIO / ITA / KALEX
3. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX
9. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX
23. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX

WUP:
1. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'35.525
2. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'35.573 (+0.048)
3. Fabio DI GIANNANTONIO / ITA / KALEX - 1'35.656 (+0.131)
26. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'36.816 (+1.291)

Weltmeisterschaft-Wertung:
1. GARDNER Remy / AUS / 311
2. FERNANDEZ Raul / SPA / 307
3. BEZZECCHI Marco / ITA / 214
4. LOWES Sam / GBR / 190
5. FERNANDEZ Augusto / SPA / 174
6. CANET Aron / SPA / 164
7. DI GIANNANTONIO Fabio / ITA / 161
8. OGURA Ai / JPN / 120
9. NAVARRO Jorge / SPA / 106
10. SCHROTTER Marcel / GER / 98
11. VIERGE Xavi / SPA / 93
12. VIETTI Celestino / ITA / 89
13. ROBERTS Joe / USA / 59
14. ARBOLINO Tony / ITA / 51
15. BEAUBIER Cameron / USA / 50

Team-Klassifikation:
1. RED BULL KTM AJO / 618
2. ELF MARC VDS RACING TEAM / 364
3. SKY RACING TEAM VR46 / 303
4. INDE ASPAR TEAM / 192
5. FEDERAL OIL GRESINI MOTO2 / 173
6. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 157
7. LIQUI MOLY INTACT GP / 149
8. PETRONAS SPRINTA RACING / 123
9. TERMOZETA SPEED UP / 119
10. AMERICAN RACING / 89
11. ITALTRANS RACING TEAM / 74
12. PERTAMINA MANDALIKA SAG TEAM / 73
13. FLEXBOX HP40 / 56
14. MV AGUSTA FORWARD RACING / 19
15. NTS RW RACING GP / 11