17/11/2019

Lüthi heldenhafter Zweiter in Valencia und starker Dritter der Moto2-WM 2019

Nach einem unglaublich spannenden Zweikampf um den Sieg sowie um den Vize-Titel 2019 beendete Tom Lüthi das Valencia-Finale mit einem vierten Podium in Folge. Der Dynavolt Intact GP-Rennstall feierte damit nach 19 Rennen den dritten Rang in der Fahrerwertung sowie den zweiten Gesamtplatz im Team-Klassement der Moto2-Motorrad-Weltmeisterschaft!

Sonniges Wetter, voll-gefüllte Zuschauerränge rund um den Ricardo Tormo Circuit in Valencia und eine fantastische Warm-Up-Session des Dynavolt Intact GP-Duos Marcel Schrötter und Tom Lüthi auf den Plätzen drei und vier. Die Moto2-Truppe aus Memmingen war bereit für das große Finale der Saison 2019!

Es folgten pure Spannung und ein beeindruckender Siegeswille, die Tom Lüthi ablieferte. Das Rennen musste nach einigen Zwischenfällen in der Moto3 zeitlich nach hinten verschoben werden und wurde daher auf 16 Runden gekürzt, von denen der Schweizer ganze 13 Runden lang in Führung lag. Bis Mitte des Rennens behielt er die Oberhand vor seinem größten Rivalen Brad Binder, der direkt hinter ihm folgte. Erst in der vorletzten Umrundung des 4-Kilometer langen Circuits schaffte es der Südafrikaner doch noch, an Tom Lüthi vorbeizugehen und den Sieg für sich zu entscheiden.

Trotz verlorenem Vize-Titel überwog die Freude über das vierte Podium in Folge von Tom Lüthi. Vor allem, nachdem das Bike des WM-Dritten bis kurz vor dem Start ein technisches Problem hatte. Dass es letztendlich mit Abstand als die beste Kalex im Feld abschloss, war nicht zuletzt auch der großartigen Arbeit der gesamten Dynavolt Intact GP-Crew zu verdanken.

Tom Lüthi kam nach einem Jahr aus der MotoGP zurück in die Intermediate-Klasse und lieferte eine Bilderbuch-Saison ab. Acht mal raste der Schweizer aufs Podium, er siegte in Austin und sammelte 250 Punkte. Heute wurde er dafür mit dem dritten WM-Platz belohnt.

Für Teamkollege Marcel Schrötter ging das Saison-Finale leider nicht so glücklich aus. Nachdem der 26-Jährige bis zur vorletzten Runde auf dem elften Platz kämpfte und die Hoffnung schürte, den Team-WM-Titel mit zu holen, musste er im Duell mit Mattia Pasini weit gehen. In der 15. von 16 Runden fiel er zurück auf Position 16 und ging unerwartet punktelos aus.

Trotz Enttäuschung hatte der Bayer, der dieses Jahr verletzungsbedingt ein paar Rennen verpasste, einen großen Anteil daran, dass das Dynavolt Intact GP-Team die Saison mit nur vier Punkten Rückstand auf dem zweiten Gesamtrang beendete. Sagenhafte drei Pole-Positions gingen auf das Konto von Marcel Schrötter sowie drei Podiums-Platzierungen und 12 Top-Ten-Resultate. Unvergesslich bleibt sein dritter Platz beim Heim-Grand-Prix auf dem Sachsenring!

Bereits kommende Woche können Marcel Schrötter sowie Tom Lüthi mit den Vorbereitungen für die neue Saison starten. Denn schon am 20. und 21. November steht bei der Memminger Truppe in Jerez de la Frontera der erste Test für 2020 auf dem Plan.

Rennen:
1. Brad BINDER / RSA / KTM
2. Thomas LUTHI / SWI / KALEX
3. Jorge NAVARRO / SPA / SPEED UP
16. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX

WUP:
1. Stefano MANZI / ITA / MV AGUSTA - 1'35.062
2. Jorge NAVARRO / SPA / SPEED UP - 1'35.132 (+0.070)
3. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'35.198 (+0.136)
4. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'35.253 (+0.191)

Weltmeisterschafts-Wertung:
1. MARQUEZ Alex / SPA / 262
2. BINDER Brad / RSA / 259
3. LUTHI Thomas / SWI / 250
4. NAVARRO Jorge / SPA / 226
5. FERNANDEZ Augusto / SPA / 07
6. MARINI Luca / ITA / 190
7. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 171
8. SCHROTTER Marcel / GER / 137
9. DI GIANNANTONIO Fabio / ITA / 108
10. BASTIANINI Enea / ITA / 97
11. MARTIN Jorge / SPA / 94
12. LECUONA Iker / SPA / 90
13. VIERGE Xavi / SPA / 81
14. NAGASHIMA Tetsuta / JPN / 78
15. GARDNER Remy / AUS / 77

Team-Klassifikation:
1. FLEXBOX HP 40 / 391
2. DYNAVOLT INTACT GP / 387
3. RED BULL KTM AJO / 353
4. EG 0,0 MARC VDS / 343
5. MB CONVEYORS SPEED UP / 334
6. SKY RACING TEAM VR46 / 238
7. ONEXOX TKKR SAG TEAM / 155
8. ITALTRANS RACING TEAM / 143
9. AMERICAN RACING KTM / 94
10. FEDERAL OIL GRESINI MOTO2 / 66
11. MV AGUSTA TEMPORARY FORWARD / 58
12. TASCA RACING SCUDERIA MOTO2 / 27
13. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 23
14. RED BULL KTM TECH 3 / 17
15. NTS RW RACING GP / 13
16. PETRONAS SPRINTA RACING / 8
17. VALRESA ANGEL NIETO TEAM / 4
18. KIEFER RACING / 3
19. INDE ANGEL NIETO TEAM / 3

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise