13/11/2021

Schrötter startet aus Reihe fünf ins Valencia-Finale & Arbolino hofft auf ein Happy End

In einem extrem knappen Qualifying für den Gran Premio de la Comunitat Valenciana sicherte Marcel Schrötter mit geringem Abstand den 13. Startplatz. Tony Arbolino landete in Reihe neun und hofft für morgen auf einen versöhnlichen Abschied aus dem LIQUI MOLY Intact GP-Team.

Marcel Schrötter setzte auch am Samstag auf dem Ricardo Tormo Circuit seinen Aufwärtstrend fort, indem er bereits im letzten Freien Training mit der sechstschnellsten Zeit sein Ticket für das Q2 löste. Im Qualifying zeigte der 28-Jährige erneut, dass er langsam zu alter Stärke zurückzufinden scheint, indem er sich stetig steigerte und seine bis dato beste Runde an diesem Wochenende lieferte. Mit einer 1'35.244 lag er nur 0,288 Sekunden hinter der Pole-Position, die Simone Corsi für sich entschied.

Ein kleines Quäntchen Glück fehlte dem WM-Zehnten dennoch, denn mit nur zwei Tausendstel verpasste er auf dem 13. Platz die vierte Reihe, zu Reihe drei fehlten gerade einmal neun Hundertstel, eineinhalb Zehntel hätten für Reihe zwei gereicht. Nichtsdestotrotz, mit einem weiteren seiner Raketen-Starts will der LIQUI MOLY Intact GP-Pilot morgen alles versuchen, um einen ordentlichen Saisonabschluss hinzulegen.

Für Tony Arbolino scheint seit Portimao der Wurm drin zu sein. Auch in Valencia konnte er bisher keine Riesenfortschritte machen. Kleine Steps allerdings verzeichnete der Italiener sehr wohl. So fuhr er im Q1-Qualifying mit einer 1'36.218 seine schnellste Runde des Wochenendes. Ein Sturz im FP3 am Samstagmorgen trug jedoch sicher nicht dazu bei, das Vertrauen des ehrgeizigen Rookies zu steigern. Am Ende stand im Q1 der 13. Platz zu Buche, was in der Gesamtwertung Platz 27 in Reihe neun bedeutete. Keine einfache Ausgangsposition, dennoch will der 21-Jährige alles daransetzen, sich im 25-Runden-Finale so weit es geht nach vorn zu kämpfen und das LIQUI MOLY Intact GP-Team mit einer guten Leistung zu verlassen.

FP3:
1. Raul FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'35.212
2. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 1'35.290 (+0.078)
3. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'35.291 (+0.079)
6. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'35.544 (+0.332)
28. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'36.457 (+1.245)

Q1:
1. Simone CORSI / ITA / MV AGUSTA - 1'35.155
2. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'35.208 (+0.053)
3. Hafizh SYAHRIN / MAL / NTS - 1'35.270 (+0.115)
13. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'36.218 (+1.063)

Q2:
1. Simone CORSI / ITA / MV AGUSTA - 1'34.956
2. Celestino VIETTI / ITA / KALEX - 1'35.005 (+0.049)
3. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'35.026 (+0.070)
13. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'35.244 (+0.288)